Pasta

Irgendwie kam heute die Lust auf Pasta. Zum einen wollte ich sowieso Pasta fotografieren, zum anderen hatte auch der Mann Lust drauf. Also habe ich heute mein Maschinchen aus dem Schrank gekramt, schnell ein paar Eier und ein bißchen Mehl zusammengeknetet (Rezept: 1 Ei auf 100 g Mehl, dann kneten, kneten, kneten. Und kneten. Es muss ein geschmeidiger Teig entstehen. 1 Stunde stehen lassen, dünn ausrollen, in Streifen oder sonst was schneiden, 2 Min. kochen, genießen.) Mit denFotos bin ich nicht sehr zufrieden, aber geschmeckt hat es uns. Und wenn ich auf die Idee gekommen wäre, die Gorgonzolasauce (jepp, wir waren heute ungesund) zu fotografieren, hätte ich auch ein „G“ gehabt.

unbenannt-007 unbenannt-041unbenannt-056

Kategorie Allgemein

Ich bin ausgebildete Verlagskauffrau, promovierte Kunsthistorikerin und inzwischen als Food- und Landschaftsfotografin bei mehreren internationalen Agenturen tätig. Ich habe mich der Fotografie gewidmet, weil kreatives Arbeiten unglaublich wichtig für mich ist und ich keinen Job ertragen könnte, bei dem ich von acht bis fünf am Schreibtisch sitze.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.