Dukkah basteln

unbenannt-031Seit vorgestern sind wir neun Jahre verheiratet. NEUN! Jahre! Meine Güte. Da das Wetter so schön war, wollte ich den Mann mit einem Picknick überraschen. Essen gehen kann jeder, Picknicke hingegen machen wir viel zu selten. Kurzerhand habe ich einige Kleinigkeiten gezaubert, mir das Kind und den Hund geschnappt, bin zu des Mannes Firma gefahren und habe gefragt, wann er denn Feierabend machen könne. „Tjaaa. Ich könnte gleich Feierabend machen…“

„Oder jetzt?“

„Öh, ja, jetzt auch.

„Na, dann los, wir stehen unten und warten auf dich.“

Mein Männe liebt Überraschungen über alles. Er kam die Treppe förmlich hinuntergeflogen und wir haben uns die nächsten paar Stunden köstlich amüsiert. Wir sind in den nahegelegenen Rosensteinpark gegangen, Kind verschwand aufs Klettergerüst, Hundchen hat gebettelt, was das Zeug hielt und wir haben mit einem leichtem Roten angestoßen und waren uns einig, dass wir einen wunderschönen Hochzeitstag hatten. Das Kind war allerdings enttäuscht. Da es das Konzept „Geburtstag für die Ehe“ nicht ganz kapiert hatte, hatte er erwartet, dass wir eine Riesenhochzeit schmeißen. So wie die, die wir letztes Jahr besucht hatten. Zum Glück hielt sich die Enttäuschung angesichts des tollen Klettergerüstes in Grenzen… 🙂

unbenannt-018-4 unbenannt-033-3

Ich habe zu dem Anlass ein paar arabische Köstlichkeiten zusammengerührt und dabei wieder mal etwas ausgegraben, das superlecker ist, das ich aber nichtsdestotrotz viel zu selten mache. Leider war das Dukkah, ein ägyptischer Nussdip kräftig salzig geraten. Was aber nichts machte, denn wir kennen ja alle das alte Sprichwort: Ist die Suppe versalzen usw…

Dukkah rezept

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.