Die Post war da :-)

Hach, was war das schön, das Paket auszupacken. Getestet wurde das neue Schätzchen auch gleich und ich muss sagen, dass es sich gelohnt hat. Und wie! Fokusprobleme dürften nun der Vergangenheit angehören. Die Wiedergabe ist präziser, detailgetreuer, die Farben sind schöner, es gibt weniger Rauschen. Definitiv muss es an der Kamera und nicht an meinem scheelen Blick gelegen haben, dass der Autofokus unpräzise war. Tatsächlich: Es war die Kamera, nicht die Obejktive. Das unscharfe Ding, über das ich mich letztens so beklagt hatte, ist in Wahrheit ganz schön präzise. Was will man mehr?

vergleich

vergleich3

Ein Risiko war es, weil ich keine neue, sondern eine gebrauchte bestellt hatte. Vom Händler zwar, aber trotzdem. Entschieden habe ich mich dann doch, ganz entgegen des Trends, für eine Mark II. Warum nicht die Mark III? Weil ich aus einer direkten Quelle gehört habe, dass die Farbwiedergabe schöner sei. Auf Geschwindigkeit kam es mir eh nicht an, die Bildgröße ist mehr oder minder gleich geblieben, genauso wie die Auflösung, Filmen will ich nicht und angesichts der NSA-Skandale der letzten Zeit: Wer will schon GPS in der Kamera haben? Einzig und allein das zweite Kartenslot wäre nett. Und die Bedienbarkeit, denn die ist bei Schätzchen 2 eher schlechter als bei Schätzchen 1.

Außerdem, das muss ich zugeben, war es eine finanzielle Frage. Da gab es mehrere Optionen: Einen Kleinkredit aufnehmen, die Gebrauchtvariante oder noch 6 Monate warten. Ich bin ungeduldig. Ich hasse Kredite. Ergo: Variante 2 blieb übrig und für meine Zwecke reicht es. Ich denke, ich kann mich nicht beklagen. Sie ist gewartet worden, ist sauber, ohne Kratzer und hat gerade mal 18.000+einpaarzerquetschte Auslösungen, was quasi nichts ist und, ja, erwähnte ich es schon?, sie funktioniert. Einwandfrei. Mehr brauche und verlange ich nicht.

Gut, ich hätte zur neuen D6 greifen können, aber die ist mir aus irgendeinem Grund unsympathisch. Man hat mir zwar versichert, dass die besser sei als die, die ich jetzt habe, aber ein Vermögen für eine Kamera ausgeben, die einen Plastibody besitzt? Nö.Was mich dann am Ende sehr verblüfft hat, war die Tatsache, dass die Mark II so extrem hoch gehandelt wird. Es gibt sie noch, wenn man sie sucht. Sogar in neu. Nur ist sie dann teurer als das neue Modell, die Mark III. Verwirrend.

Egal, technisch bin ich sowieso nicht versiert. Das einzige, worauf es mir ankam war, das Ärgernis mit Schätzchen 1 zu beseitigen. Genau das habe ich ja jetzt gemacht.

Und den ersten Ausflug haben wir beide auch schon unternommen 🙂

unbenannt-064 unbenannt-028

 

Kategorie Allgemein

Ich bin ausgebildete Verlagskauffrau, promovierte Kunsthistorikerin und inzwischen als Food- und Landschaftsfotografin bei mehreren internationalen Agenturen tätig. Ich habe mich der Fotografie gewidmet, weil kreatives Arbeiten unglaublich wichtig für mich ist und ich keinen Job ertragen könnte, bei dem ich von acht bis fünf am Schreibtisch sitze.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.