Nutella-Eis am Stiel mit Schoko-Haselnuss-Kruste

with Keine Kommentare

Ja, ich sollte solche Sachen gar nicht erst machen. Weg mit dem süßen Zeug! Aber ihm müsst zugeben, dass es schwer ist. Sehr schwer. Ich bin der Versuchung erlegen. Immerhin muss ich aber nicht alles alleine essen, sondern bin sehr zuversichtlich, dass der 13-jährige mir dabei helfen wird, damit fertig zu werden.

Ihr müsst für dieses Rezept keineswegs Nutella nehmen. Das habe ich auch nicht. Ich habe eine andere Nuss-Nougat-Creme gefunden, die zwar nicht die Gnade und das Okay des Teenagers erlangt hat, dafür aber nicht von Nestlé ist, ohne Palm-Öl und mit deutlich mehr Haselnüssen als das Original.

Ich habe ja auch schon mehrfach versucht, Nutella zu Hause nachzubauen, aber ich muss einfach zugeben: Es war nicht nur nicht dasselbe, sondern war eher fies. Das Mundgefühl war nicht da – ich habe einfach nicht die richtigen Maschinen, um die Haselnüsse so zu zermahlen, dass sie eine cremige Masse bilden. Ich habe nicht die richtigen Gerätschaften dafür, also lasse ich es einfach.

Nutellaeis am Stiel mit Haselnuss-Schoko-Kruste

Portionen 8 Stück

Zutaten
  

  • 200 ml Milch
  • 1 El Vanillepaste
  • 3 Eigelb
  • 2 EL Kakaopulver
  • 200 g Nuss-Nougat-Creme
  • 100 ml Sahne
  • 1 Tafel Zartbitterschokolade
  • 3 EL Haselnusskerne gehackt und geröstet
  • 2 EL Kokosöl Bio

Anleitungen
 

  • Die Milch mit dem Vanillezucker und den Eigelben über einem heißen Wasserbad dick-cremig schlagen. Das dauert ein paar Minuten. Aufpassen, dass es nicht zu heiß wird, sonst gerinnt das Ei. Wer sicher gehen will, kann ein Kochthermometer benutzen. Hier max. bis 80°C erhitzen und permanent umrühren. Anschließend von der Hitze nehmen, Nuss-Nougat-Creme und Kakao unterrühren, dann kalt rühren.
  • Die Sahne steif schlagen, unter die abgekühlte Masse ziehen und in Eisförmchen füllen. 2 Stunden anfrieren lassen.
  • Nach 2 Stunden Eisstiele einstecken, durchhärten lassen.
  • In einem Wasserbad die kleingemachte Tafel Schokolade zusammen mit dem Kokosöl erhitzen und umrühren. Die Haselnusskerne auf einen Teller streuen. Sobald die Schoko-Kokosöl-Masse geschmolzen ist (es muss nicht super-heiß sein, im Gegenteil) In eine Tasse füllen und die durchgehärteten Eislollies in die Schokolade tauchen, etwas warten und in den Haselnusskernen wälzen. Fertig!
Verfolgen Augenblicke-Fotografie:

Ich bin ausgebildete Verlagskauffrau, promovierte Kunsthistorikerin und inzwischen als Food- und Landschaftsfotografin bei mehreren internationalen Agenturen tätig. Ich habe mich der Fotografie gewidmet, weil kreatives Arbeiten unglaublich wichtig für mich ist und ich keinen Job ertragen könnte, bei dem ich von acht bis fünf am Schreibtisch sitze.

Deine Gedanken zu diesem Thema

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.