Blumenkohl-Falafeln aus dem Backofen

45

Falafeln mit Blumenkohl? Blumenkohl-Falafeln? Kann das schmecken? Meine Antwort: Ja, überraschenderweise schmeckt es fast so wie das Original. Es wäre sogar noch näher dran gewesen, hätte ich nicht irgendeine indische Curry-Mischung reingeworfen – ja, ich muss meine Gewürzschublade dringendst wieder auffüllen!

Vielleicht fragt ihr euch, ob ich mit der Low-Carb-Variante nicht zu weit gehe? Muss das denn sein, dass ich Falafeln aus Blumenkohl mache? Kann ich denn nicht für einen Tag ein Auge zudrücken, meine traditionellen Falafeln genießen, ohne gleich dieses Sakrileg zu begehen?

Ja, könnte ich. Aber ich wollte ausprobieren, ob es funktioniert. Wie gesagt, die sind erstaunlicherweise nahe am Original dran, gehen schnell, sind gesund und überhaupt. Ja, sie sind lecker und ich habe nicht die Schweinerei, die entsteht, wenn ich Sachen frittiere.

Close-up Falafeln, gebacken aus Blumenkohl mit Tahini-Sauce

Voilà: Low-Carb Blumenkohl-Falafeln aus dem Backofen. Das Rezept habe ich zum großen Teil von dieser Seite übernommen.

Ein Teller mit arabischen Motiven und Salat, getoppt von gebackenen Falafeln aus Blumenkohl

Blumenkohl-Falafeln

Leckere, gebackene Low-Carb Falafel-Bällchen aus Blumenkohl
Portionen 2 Portionen

Zutaten

  • 450 g Blumenkohlreis (TK) oder frisch
  • 15 g Petersilie
  • 60 g Mandelmehl
  • 1/2 TL gem. Kreuzkümmel, Pfeffer und Oregano, Koriandersamen (jeweils)
  • 1 TL Meersalz
  • 2 Eier
  • 2-3 EL Olivenöl
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1-2 EL Sesamsamen

Tahini-Sauce

  • 2 EL Tahini
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 2 EL kaltes Wasser
  • 1-2 Prisen Salz

Anleitungen

  • Den Blumenkohl in Röschen zerteilen, waschen und in einem Food Processor zerkleinern, bis er Reis ähnelt. Alternativ einfach fertigen Blumenkohlreis aus der TK verwenden.
  • In eine mikrowellenfeste Schüssel umfüllen und mit einem EL Wasser für ca. 5 Minuten kochen.
  • Durch ein mit einem Tuch ausgelegtes Sieb abgießen, danach kräftig so viel wie möglich von der Flüssigkeit aus dem Blumenkohl quetschen. Die Falafeln werden sonst matschig.
  • Optional, für diejenigen, die Zwiebeln und Knoblauch essen können: 1 EL olivenöl in einer Pfanne erhitzen und 1 feingeschnittene Zwiebel glasig anbraten. 2-3 geriebene Knoblauchzehen hineingeben, 1 Minute weiterbraten und vom Herd nehmen. (Achtung: Den Knoblauch nicht braun werden lassen, der schmeckt sonst bitter)
  • Den Blumenkohl, die Zwiebeln, die Gewürze, etwas Zitronensaft und die Eier untermischen. Die Masse in kleine, etwa walnussgroße Bällchen pressen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech platzieren.
  • Mit Olivenöl beträufeln und Sesamsamen darüber streuen.
  • Den Backofen auf 180°C erhitzen und das Backblech in den Ofen schieben. Es ist unnötig, den Backofen vorzuheizen. Für ca. 20-30 Minuten backen, bis die Bällchen goldbraun sind.
  • In der Zwischenzeit die Tahini-Sauce vorbereiten: Einfach alle Zutaten in einer kleinen Schüssel glatt verrühren.
  • Die Falafeln nach Geschmack servieren (z.B. als Salat-Beilage) und mit Tahini-Sauce beträufeln.
Gericht: Appetizer, Beilage, Hauptgericht, Kleinigkeit, Main Course
Keyword: Blumenkohl, Blumenkohlreis, Glutenfrei, Low Carb
Like
Close
Your custom text © Copyright 2020. All rights reserved.
Close
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner