Food-Foto-Regeln

57

Food-Fotografie-Regeln gibt es so einige, bzw. gibt es generelle Regeln und Regeln, die speziell für die Tabletop-Fotografie anwendbar sind. So zum Beispiel ist es ein absolutes No-No, harte Schatten im Bild zu haben. Nein, das geht nicht. Schwarz abgesoffene Schatten, die grell ausgeleuchteten Stellen im harten Kontrast gegenüberstehen? Nein, wahrhaftig. Das ist nicht schön. Daher soll man nie fotografieren, wenn die Sonne ungefiltert durchs Fenster leuchtet. Eine andere Regel ist, das Motiv nie in die Mitte zu platzieren, weil das Bild dann langweilig wird. Es erfolgt keine Bewegung im Bild, das Auge fällt direkt in die Mitte und schweift nicht durchs Bild. Daher auch die Drittel-Regel, weil das am Harmonischsten wirkt. Meist machen wir das eh automatisch. Darauf achten wir auch beim Styling des Motivs. Die Props dürfen nicht zu viel, nicht zu wenig, nicht zu wahllos, nicht zu sehr im Vordergrund sein und sollten zum Motiv passen.

Frontales Licht? Das gehört zu den aller-, allergrößten Todsüden der Fotografie. Und es stimmt sogar. In der Regel wirken die Fotomotive entsetzlich, wenn man sie von vorne beleuchtet. Am besten sind seitliches Licht oder sanftes (!) Backlight.

Eine weitere… hm, ja…. nennen wir es eher Empfehlung ist, einen interessanten, leicht gemusterten Hintergrund in neutraleren Farben zu wählen, der das Motiv ergänzt und dem Auge wohlgefällig erscheinen lässt, bzw, im Fall der Foodfotografie, besonders appetitlich wirken lässt. Tageslicht wird empfohlen, klar, ist ja auch am Schönsten. Ganz ehrlich! Ich benutze es auch am liebsten. Schöne Requisiten soll man benutzen, Kamerawinkel beachten. Und so weiter, und so weiter. Tipps gibt es im Internet mehr als genug. Aber man kann auch mal die ganzen Regeln brechen und einfach mal das machen, was Spaß macht.

Ich kann aber auch gerne mal eine Serie zum Thema Food-Fotografie schreiben. Obwohl… davon gibt es ja eigentlich mehr als genug im Netz. Ich rufe lieber auf zum Herumexperimentieren, zum Ausprobieren, zum Scheitern, zum Spaß haben.

Keine harten Schatten! Neutraler, gemusterter Hintergrund!
Kein frontales Licht! Nicht in die Mitte stellen!
Neutral! Nicht zu grell!
Interessant gemusterter Hintergrund!

Es gibt aber tatsächlich eine Sache, die AUF GAR KEINEN FALL GEHT, und das ist: Fingertatschen auf Gläsern, dreckiges Geschirr, zerkleckerte, dreckige Oberflächen. Damit spiele noch nicht einmal ich herum.

Like
Close
Your custom text © Copyright 2020. All rights reserved.
Close
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner